Unsere Geschichte

Seit dem Jahre 1888, mittlerweile in der 5. Generation, besteht unser familiär geführtes Gasthaus in Oldenrode am Rande des Harzes.

Gern können Sie Ihre Veranstaltungen wie Familienfeiern, Tagungen oder Vereinsfeste bei uns durchführen, wobei bis zu 120 Personen in unserem großen Veranstaltungssaal Platz finden.

In wohnlichem und gemütlichem Ambiente können sich unsere Gäste nach einem erlebnisreichen Tag entspannen.

Unsere Gästezimmer befinden sich im Gästehaus direkt neben dem Hauptgebäude.

Parallel zu unserem Gasthaus betreiben wir einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Kühen und Schweinen.

"Das schöne an der Geschichte ist, dass sie täglich weiter geschrieben wird“

Das Gasthaus

Um 1840 wurde das Zwickertsche Haus hier in Oldenrode erbaut.

1884 wurde ein Branntweinhandel gegründet.

 

1888 kam die Lizenz für einen Bierausschank hinzu.

In dieser Zeit war noch die Braunkohlegrube „Ernst“ im Betrieb. Diese zog Geschäftskunden an und es wurden die ersten 2 Gästezimmer eingerichtet in denen diese für ein oder auch mehrere Tage absteigen konnten. Aus diesem Grund wurden auch Möglichkeiten geschaffen um Pferde und Wagen pflegen und unterstellen zu können.

Uralte Verträge, Lieferscheine und Rechnungen belegen das der Schnaps fässerweise aus Nordhausen und das Bier aus Einbeck und Seesen von der Felsenkellerbrauerei bezogen wurde.

Als Albrecht Zwickert 1929 im Alter von 87 Jahren starb, übernahm sein Sohn August (1871 – 1943) offiziell die Gastwirtschaft, die er schon viele Jahre geführt hatte.

Ein besonderes Ereignis war ein Kriegervereinsfest 1923 für das er die Bewirtung übernommen hatte. Wäschekörbeweise nahm er Millionen und Milliarden von Reichsmark ein, die aber über Nacht durch die Inflation nichts mehr Wert waren. Aber die noch vorhandenen Biere, Schnäpse und Weine konnten in harter Rentenmark verkauft werden.

August Zwickert heiratete 1903 Auguste, geb. Sander, ebenfalls aus Oldenrode. Sie hatten gemeinsam 3 Kinder. Emma, August und Wilhelm.

1933 übernahm der Sohn August die Gastwirtschaft.

Seine Schwester Emma führte gemeinsam mit der Mutter die Gastwirtschaft in den Kriegsjahren.

Parallel zur Gastwirtschaft wurde von Anfang an bis zum heutigen Tag die Landwirtschaft betrieben. (Allerdings war früher, im Gegensatz zu heute, die Landwirtschaft Haupterwerbsquelle)

Beide Brüder, August und Wilhelm, kehrten heil aus dem Krieg zurück.

 

1950 heiratete August Christa, geb. Koch.

Aus der Ehe gingen 2 Kinder hervor: Albrecht und Anna-Margareta.

Durch den Autobahnbau 1956 erlebte die Gastwirtschaft einen großen Aufschwung. Viele Arbeiter mussten untergebracht und verköstigt werden.

1957 wurde ein Saal und 1965 mehrere Fremdenzimmer angebaut.

Der Saal wurde in den Jahren 1958 - 1963 auch als Kino genutzt.

1986 übernahm Sohn Albrecht Zwickert die Gastwirtschaft, die er bis 2013 mit seiner Frau Ingrid, geb. Hübscher führte.

1988 wurde mit einem großen Fest das 100 jährige Jubiläum der Gastwirtschaft A. Zwickert gefeiert.

 

Seit 2014 führt der gemeinsame Sohn Carsten Zwickert die Gastwirtschaft.

 

Standort & Öffnungszeiten

ADRESSE

 

Gasthaus A. Zwickert

Oldenroder Straße 15

37589 Oldenrode

                  Telefon: 05553/ 1826

                            Fax: 05553/ 515

E-Mail: Kontakt@Gasthaus-zwickert.de

ÖFFNUNGSZEITEN

 

Montag und Dienstag Ruhetag

Mittwoch - Sonntag

ab 17:30 Uhr

Sonntag Mittagstisch

11:30 Uhr - 14:00 Uhr

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now